Die GeräuschekisteKrachmacher und Leisetreter“

Gesunde Menschen verfügen über fünf Sinne: Sehen, Fühlen, Hören, Schmecken und Riechen.

Wir leben in erster Linie in einer Gesichtswelt und unser Sehsinn ist auf jeden Fall der, den wir am meisten benutzen, egal ob wir schauen, ob die Ampel grün oder rot ist, ob wir lesen, oder den Schlüssel ins Schloss stecken wollen. In unserer Welt ist der Sehsinn überlebenswichtig.

Weniger überlebenswichtig ist unser Geschmackssinn, der von den meisten ziemlich vernachlässigt wird – was schade ist. Oft wird das Essen ohne besondere Beachtung des Geschmackes einfach nur zur Sättigung verschlungen. In unserer heutigen, schnellen Welt ist der Geschmackssinn eine Verfeinerung unseres Lebens, ein Luxusgut.

Der Riechsinn führt bei uns ebenso ein ziemliches Schattendasein, denn die wenigsten Menschen nehmen sich die Zeit an Blumen zu riechen, das Essen zu beschnuppern oder die Nase in einen duftenden Heuhaufen zu stecken. Künstliche Düfte von Deos und Parfüms verstopfen unsere Nasen derart, dass uns andere Gerüche gar nicht mehr auffallen, es denn es stinkt!

Das Fühlen ist für uns überlebenswichtig geblieben: wir müssen fühlen können, ob etwas zu heiß ist zum Anfassen oder ob es draußen so kalt ist, dass wir eine Jacke brauchen. Das Fühlen ist für uns so alltäglich und notwendig, dass wir es meist gar nicht mehr bewusst wahrnehmen. Uns fällt es erst dann auf, wenn wir plötzlich nicht mehr fühlen können, wenn wir z.B. einen Verband an einem Finger haben.

Und der Gehörsinn? Auch ihn nehmen wir selten bewusst war, da wir immer hören. Wir können die Ohren nicht willkürlich verschließen, wir können sie nur künstlich verstopfen. Die Ohren sind ein Wunderwerk der Natur: die geheimnisvoll verschlungenen Ohrmuscheln geben schon einen ersten Hinweis von außen darauf, wie kompliziert es innen weitergeht.

Mit dieser Umweltkiste wollen wir Sie und Ihre Kinder dazu einladen,

Dazu finden Sie in der Kiste diverse Materialien zum Spielen, Basteln, Beobachten und Experimentieren, einfache Messgeräte, Anleitungen und Hintergrundinformationen für Erwachsene sowie weiterführende Links und Materialhinweise.

Das Foto zeigt einen Jungen, der mit einem Plastikbecher Geräusche macht und hingebungsvoll lauscht.Eine Liste mit Kindernamen und dazu jeweils die Angabe, wie laut das Kind schreien konnte (in Dezibel). Am lautesten war Emma-Lotti (133 Dezibel).Ein Mädchen belauscht mit einem Stethoskop den Atem eines Jungen.Eine Liste mit lauten und leisen Geräuschen, welche die Kinder aufgestellt haben.Ein Mädchen belauscht mit einem Stethoskop ein Kaninchen.
Geräusche zu entdecken, macht Spaß!
KITA Nidulus (Schwerin), KITA Makarenko (Greifswald), DRK-KITA Stadtmitte (Ueckermünde)

Themen und Materialien

Diese Umweltkiste für Sie?!

Sie möchten die Umweltkiste "Krachmacher und Leisetreter" nutzen?

Bitte informieren Sie sich über diese Optionen unter www.umweltschulen.de/umweltkisten/

Urheberschaft

Die Umweltkiste "Krachmacher und Leisetreter" ist ein Produkt des Umweltbüro Nord e.V. Sie wurde von Dr. Christa Budde erarbeitet und von Katja Ch. Bielstein gestaltet.