Modellprojekt
"Umweltkisten für Kindertageseinrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern"

Vorgeschichte

Seit 2005 werden im Umweltbüro Nord e.V. Umweltkisten für Kindertageseinrichtungen und Grundschulen entwickelt. Ursprünglich waren diese Kisten Unikate, die wir nur in unserer Umweltbibliothek in Stralsund ausgeliehen haben. Aufgrund der überaus positiven Rückmeldungen, die wir erhielten, entstand jedoch rasch die Idee, diese Kisten möglichst weiter zu verbreiten.

In den Folgejahren konnten wir gemeinsam mit der ANU M-V e.V. weitere Umweltkisten herstellen und weitere Verleihstellen in Mecklenburg-Vorpommern gewinnen. Das Logo der NUE-StiftungAlle verfügbaren Kisten finden Sie unter Themen.

Diese ersten Schritte wurden vom Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V als Maßnahme der Umweltbildung,- erziehung und -information sowie von umweltbezogenen Projekten von Vereinen und Verbänden www.lung.mv-regierung.de und von der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung (NUE) www.nue-stiftung.de gefördert.

Modellprojekt

Im Zeitraum 2009-2011 führten wir das Modellprojekt "Umweltkisten für Kindertageseinrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern" durch. Dieses wurde vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern gefördert.

Im Rahmen dieses Projektes haben wir folgende Ergebnisse erzielt:

Im Ergebnis des Modellprojekts sind acht verschiedene Umweltkisten für Kindertageseinrichtungen als Lehrmittel "made in M-V" verfügbar. Im Land Mecklenburg-Vorpommern sind sie in den Partner-Kindertageseinrichtungen im Einsatz, bzw.sie können in einem flächendeckenden Netz von Verleihstellen ausgeliehen werden. Mehrere der Umweltkisten stehen zudem bundesweit zum Verkauf bereit.

Das handgemalte Bild zeigt Schmetterlinge auf einer Diestel.Das handgemalte Bild zeigt den Pflanzenzwerg Filipendulus auf der Wurzel eines Baumes, in einer sommer-sonnigen Umgebung mit Blumen und Früchten

Diese Umweltkisten laden Kinder (und Erwachsene) dazu ein, Natur und Umwelt zu entdecken. Aber auch kulturelle Vielfalt, Anderssein, Musik und Ästhetik gehören mit zum Themenspektrum. Die Umweltkisten fördern auf altersgerechte Weise das Lernen - und die Freude daran. Sie tragen dazu bei, dass Kinder Kompetenzen erwerben, die sie auch jenseits der jeweiligen Kistenthemen brauchen - so z.B. genau hinzuschauen oder hinzuhören, sich zu artikulieren, sich abzusprechen und aufeinander Rücksicht zu nehmen, Ausdauer zu entwickeln, Hypothesen zu äußern, Beobachtungen zu reflektieren und vieles mehr. Sie dienen damit der Umsetzung der Bildungskonzeption des Landes M-V und tragen - auch über den konkreten Umweltbezug hinaus - zu guter frühkindlicher Bildung bei.

Wenn Sie nähere Informationen wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf oder lesen Sie den Sachbericht (PDF).