Bundesumweltminister überreichte der hundertsten Naturkindergärtnerin ihr Zertifikat

Bundesumweltminister Sigmar Gabriel hat am 26.11.2007 in Goslar das 100. Zertifikat „NaturkindergärtnerIn“ überreicht. Damit würdigt er die Absolventinnen des sechsten Kurses dieser einjährigen berufsbegleitenden Weiterbildung, die vom Diakonischen Werk der Ev.-Luth. Landeskirche Braunschweig, dem Ökumenischen Informationszentrum Dresden e.V. und dem Umweltbüro Nord e.V. aus Stralsund gemeinsam angeboten wird.

Im Rahmen ihrer Weiterbildung haben sich die Teilnehmerinnen Fachkenntnisse und Methoden für eine frühkindliche ganzheitliche Umweltbildung angeeignet. Sie haben sich mit Geheimnissen der Natur auseinandergesetzt und möchten nun künftig – stärker als bisher – ihre Kinder zur Entdeckung und Erforschung der Tiere und Pflanzen sowie der Lebenszusammenhänge anleiten. Sie möchtem ihre Kinder dabei unterstützen, mit Freude und Neugier spielend zu lernen, kritisch zu fragen und selbstbewusst zu handeln, ihre Welt zu lieben und zu gestalten. Im Rahmen der Weiterbildung werden Erkenntnisse über die Natur auch im Spiegel unserer Gesellschaft, der Literatur und der biblischen Religion reflektiert. Die Teilnehmerinnen werden ermutigt, den Alltag der Kinder im Kindergarten neu zu gestalten und den Kindern eine lebensbejahende, kreativere, gesündere und wertebewusste Prägung zu geben.

Sigmar Gabriel hat am 26.11.2007 auch einen Vortrag zur Bedeutung der frühkindlichen Umweltbildung gehalten. Daneben standen u.a. ein Vortrag zum „Lebendigen Lernen“ in der Natur, ein kleiner Auftritt der Kindergruppe „Die Waldgeister“ und der erste Erfahrungsaustausch von Absolventinnen der bisherigen Kurse auf dem Programm. Leitende Vertreter der drei Träger der Weiterbildung pflanzten gemeinsam einen Baum auf dem Gelände des Evangelischen Tagungshauses Hessenkopf in Goslar.

Veranstaltungsprogramm

Bildmaterial zum Download (JPG, druckfähige Auflösung, jeweils ca. 500 kB):